Occupy Wall Street und die Religion der 99%

Lange habe ich überlegt, ob, wie und was ich zur Occupy-Bewegung schreiben soll. Letztendlich hat mich mal wieder Aron Sperber und sein Hinweis auf die 99%-Ideologie animiert etwas zu schreiben. Es ist so typisch für Linke, dass sie meinen die ganze Welt stünde hinter ihnen.

Was soll eigentlich so toll daran sein, wenn man zu den 99% gehört? Wo bleibt das Unrechtsbewusstsein, das Herz für die Minderheit, das die Linken angeblich so auszeichnet? Was ist toll daran, wenn sich 99% auf 1% der Bevölkerung stürzen? Was ist toll daran zu einer Gruppe zu gehören, die angeblich aus 99% der Bevölkerung besteht? Nichts ist für mich schlimmer als Konformität und der Verlust von Individualität. Wer auf wahnhafte 99%-Bewegungen steht, sollte zum Islam übertreten und in ein beliebiges islamisches Land einwandern. Kommt daher die Liebe der Linken für den Islam?

Weiterlesen…

Castorproteste im Musterland

Die deutschen Bessermenschen haben es geschafft, dass Deutschland alle AKWs abschaltet und nun das beste Besserland auf der ganzen Welt ist.

Trotzdem gibt es bald wieder Castorproteste im Musterland. Warum?!

Wenn die Bessermenschen sich gerne auf deutsche Polizisten stürzen, können sie das auch völlig unbehelligt bei anderen Veranstaltungen tun: Erster Mai, NPD-Aufmärsche, Berliner Regierungsviertel, Fußballspiele, Frankfurter Bankenviertel, Stuttgarter Hauptbahnhöfe. Die Auswahl ist so groß.
Oder können die Linken einfach nicht von ihren geliebten AKWs lassen?