Die Krugman-Kalifornien-Rettung.

Ich präsentiere die gefühlte 1113. Folge aus der Serie: „Krugman gibt sich selbst Recht und klopft sich selbst auf die Schulter.“ Der Inhalt dieser Folge lässt interpretieren als: „Wie Paul Krugman Kalifornien rettete.“

Kaliforniens Wirtschaft litt in den letzten Jahren bekanntlich unter einer relativ tiefen wirtschaftlichen Depression. Nun gibt es angeblich Zeichen der Hoffnung. Es ginge wieder ein aufwärts, heißt es. Sagen wir mal das stimmt. Was hat Kalifornien dann wieder zurück in die Erfolgsspur gebracht? Paul Krugman ist an nachfolgender Stelle sogar einmal ehrlich und gibt den Weg Kaliforniens mehr oder weniger korrekt wieder. Ich zitiere ungläubig:

„In response to those deficits, there was a lot of spending reduction plus some more modest efforts to increase revenue.”


 
Grob nach dem Sinn übersetzt, bedeutet dies: Als Reaktion auf die Defizite, gab es deutliche Ausgabenkürzungen und moderate Einnahmesteigerungen. Oder in anderen Worten: Der Staat hat massiv gespart und ein bisschen die Steuern erhöht.

Wir fassen noch einmal zusammen, was sogar aus Sicht von Paul Krugman, Kalifornien wieder auf die Beine gebracht haben soll:

1. Massive Sparmaßnahmen.
2. Moderate Steuererhöhungen.

Sind das wirklich die Maßnahmen die Krugman Tag ein Tag aus empfiehlt? Ich lese jetzt seit Jahren seinen Blog und wenn man seine Empfehlungen auf zwei Grundregeln zusammenfassen muss, dann gehen sie in einer akuten Wirtschaftskrise ein kleines bisschen anders:

1. Massive Ausgabensteigerungen.
2. Massive Steuererhöhungen.

Ist es nicht bemerkenswert wie Krugman sich immer als Rechtbehaltender darstellt, ganz egal was geschieht?

Nachtrag
Hier ein guter Artikel zum Thema auf Reason.com von Matt Welch:

So to demonstrate that insufficent taxability is the root of California’s problems, a persuasive anti-Prop. 13 commentator would need to at least address the fact that state residents still manage to pay a high rate of taxes, and that the government keeps on growing voraciously in both good times and bad.

Für Krugman ist außerdem natürlich die GOP an Kaliforniens Situation schuld, ganz so als würde die GOP Kalifornien seit Jahrzehnten dominieren und nicht die demokratische Partei!

Advertisements

2 Gedanken zu „Die Krugman-Kalifornien-Rettung.

  1. Bezieht sich „es geht wieder nach oben“ auf die Wirtschaft Kaliforniens oder das Budgetdefizit?
    Der angebliche Budgetüberschuß ist nämlich noch nicht fix, sondern wird lediglich prognostiziert. Man wird ja sehen, ob der dann tatsächlich eintrifft oder ob’s „unerwartete“ Steuerausfälle gibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s