Stürzt Obama über Benghazi-Gate?

Benghazi-Gate wird etwas größer. Fox und Breitbart berichten darüber schon seit den Attacken. Aber bisher hat sich niemand aus dem Mainstream für sie interessiert. Anfang Oktober kamen dann auch englische Zeitungen hinzu. Hier die Daily Mail als Beispiel.

Und nun können es langsam auch die Mainstream-Medien nicht mehr vertuschen.
Die Washington Post schreibt aktuell auf der Titelseite:

A month after the assault on the U.S. mission in Benghazi, a fateful series of television appearances by Susan E. Rice, the American ambassador to the United Nations, is haunting the Obama administration in the face of allegations that it deliberately attempted to play down suspicions of terrorist involvement.


 
Das Video ist genau einen Monat alt und jetzt fällt es den Herrschaften von CNN und Post auf. Ich habe am Tag des Interviews schon ausführlich über Rice geschrieben. Siehe hier. So macht man das liebe „Qualitätsjournalisten“. Washington Post und Co arbeiten nur zielstrebig, wenn es darum geht Affären aufzudecken, die rechten Präsidenten schaden. Bei Obama hingegen hofft man, dass es niemand vor den Wahlen bemerkt.

Rice und Clinton opfern sich.
Rice soll nun der „fall guy“ sein, der Sündenbock, das Bauernopfer. Dabei hat sie nur brav erzählt, was man ihr von ganz oben vorgegeben hat. Rice wurde damals vorgeschickt, auf eigene Faust hat sie nicht gehandelt.

Auch Hillary Clinton wollte schon Märtyrer spielen. CNN sagte sie: „I want to avoid some kind of political gotcha.“ Obama und Biden hätten nichts mit Sicherheitsentscheidungen und Vertuschungsaktionen in Libyen zu tun gehabt. Sie sei verantwortlich gewesen.

Clinton bekräftigte noch einmal, dass sie wie geplant nach den Wahlen zurücktreten wird. Deshalb kann sie im Moment natürlich leicht alle Schuld auf sich laden. Andererseits: Je größer der Skandal wird, desto eher bekommt sie Muffensausen. Sie will schließlich 2016 selbst Präsidentin werden. Ihre Opferbereitschaft scheint also begrenzt.

Romneys Chance in den Debatten.
Man wird sehen wie Obama diese Krise meistert. Die Mainstream-Medien konnten es bis heute herunterspielen und verheimlichen, jetzt werden sie es auch noch bis zur Wahl durchziehen.

Es gibt aber bekanntlich noch zwei Debatten zwischen Romney und Obama. Erst kommt ein Town Hall Meeting, bei dem Zuschauer die Fragen stellen. Danach kommt noch einmal eine normale Debatte, in der es um die bisher noch gar nicht behandelte Außenpolitik geht.

Ich hoffe Romney wird spätestens bei dieser Debatte noch einmal erfolgreich angreifen können. Er hat es schon wiederholt probiert. Zuletzt nach der Debatte zwischen Biden und Ryan. Ohne Erfolg. Auch Ryan selbst konnte das Thema gleich am Anfang gegen Biden ansprechen. Aber die meisten Medien konnten die Suppe bisher klein halten.

Die konkreten Vorwürfe gegen Obama.
Es gibt mehrere Angriffsmöglichkeiten auf Obama im Skandal. Zum einen ist da der Versuch Obamas den Angriff auf die Botschaft als Reaktion auf das Mohammed-Video darzustellen. Eine ungezielte Demonstration sei es gewesen und eben kein Terroranschlag, so war bekanntlich das Credo in den ersten Tagen.

Obama wusste vom ersten Tag an, dass es ein Terroranschlag war, so die Theorie. Eine wahrscheinliche Theorie, denn selbst wir Blogger und Leser haben seit dem ersten Tag gesehen, dass es ein Terroranschlag war. Obama hat also gelogen.

Punkt zwei sind die Sicherheitsvorkehrungen in der Botschaft, die miserabel waren und das obwohl Botschaftsangehörige um Verstärkung baten. Stattdessen wurde nur eine private Sicherheitsfirma aus Großbritannien beauftragt, die eine Handvoll Libyer mit unzureichender Bewaffnung eingestellt hat. Einige davon waren vermutlich Doppelagenten im Auftrag islamistischer Kreise.

Auch hier muss man Obama natürlich direkt Fehler, Lügen und Vertuschungsversuche nachweisen. Und dann muss man es auch noch unter die Leute bringen. Alles nicht so einfach, wenn 75% der amerikanischen Medien darüber erst gar nicht berichten wollen.

Eine deutschsprachige Zusammenfassung von Benghazi-Gate hat Christoph Spielberger für Achgut gemacht. Sehr empfehlenswert für alle, die es gerne auf Deutsch haben.

Advertisements

21 Gedanken zu „Stürzt Obama über Benghazi-Gate?

  1. Pingback: Stürzt Obama über Benghazi-Gate? | Jihad Watch Deutschland

    • Danke!

      Nur aus Neugier: Wie hast du es denn probiert? Im Reader oder direkt unter dem Artikel? Der Reader geht oft nicht. Und manchmal ist es auch beim direkten Klicken buggy. Die Seite neu laden hilft oft.

      • direkt unter dem Artikel.

        auf Arprins Seite geht es hingegen.

        bei mir gibt es zur Zeit auch noch ein paar andere Unregelmäßigkeiten mit wordpress

        hoffe, dass wird bald wieder besser

      • bei mir gibt es zur Zeit auch noch ein paar andere Unregelmäßigkeiten mit wordpress

        Stimmt. Ich war letzte Woche auch ein paar mal irritiert. Ich weiß nicht mehr warum genau, aber ich glaube sie haben einige Details umgestellt. Einige Schriften und Funktionen und so. Manchmal war es auch langsam und der Login ging nur mit der Email-Adresse. Ich dachte schon an Hacker. Was war es bei dir?

  2. So wenig Obama über das benghazi-Gate stürzt so wenig wird Löw über die Schwedenkatastrophe stürzen. Manche sind halt einfach sakrosankt…

    • Das musste ich jetzt googeln. Aber es stimmt. Obama, Löw und Merkel sind sakrosankt.

      Ich habe nicht verstanden, warum Badstuber IV spielt und Boateng AV. Sie spielen im Verein doch fast genau andersherum im Moment. Die sind nicht eingespielt, wenn sie jetzt wegen zwei Spielen ihre Positionen wechseln. Mal wieder ein Anfängerfehler von Löw. Er ändert in jedem Spiel die Abwehr. Kein Wunder, dass die Abwehr schwimmt.

      Wenn er schon Badstuber als IV hat, dann sollte Boateng neben ihm spielen. Die kennen sich gut. Und was Mertesacker in diesem Team macht, weiß ich nicht. Der ist selbst bei der schlechten Arsenal-Verteidigung oft genug auf der Bank. Hat DL keine anderen IV? Das kann ich kaum glauben. Allein in der Premier League ist Robert Huth von Stoke City schon mal besser. Und ein deutscher RV spielt dort auch ganz gut. Bei Fulham. Riether oder so ähnlich. Gut Hummels war verletzt. Aber trotzdem. Wenn Mertesacker der drittbeste IV aus DL sein soll, hat DL ein Problem.

      Ein anderes Problem ist immer eine Außenbahn. DL müsste Lahm einmal klonen, aber man ist ja gegen Gentechnik.

      • Ja wir haben seit Jahren ein Abwehrproblem,wem hat man nicht alles ausprobiert aber nichts.Mittelfeld da haben wir Talente satt.Ein halbwegs guter deutscher Verteidiger der hätte jetzt ein Stammplatz in der DFB Elf.Man könnte ja auch wieder den Bender auf der Aussenbahn spielen lassen
        Was mit immer wieder auffällt ist das unsere Mannschaft scheinbar nur aus Schönwetterspielern besteht,wenn läuft dann spielen sie Weltklasse aber wenn einmal was schiefgeht dann bricht alles zusammen,keiner da der sich auch mit Kampf dagegen stemmt

      • Was mit immer wieder auffällt ist das unsere Mannschaft scheinbar nur aus Schönwetterspielern besteht,wenn läuft dann spielen sie Weltklasse aber wenn einmal was schiefgeht dann bricht alles zusammen, keiner da der sich auch mit Kampf dagegen stemmt.

        Das halte ich für eine sehr gute Beobachtung. Ich glaube du beschreibst hier sehr schön die Mentalität des deutschen Trainers.

        Löw ist ein Schönwetter-Redner, kein Kämpfer. Wenn es eng wird, zieht er den Schwanz ein und macht irgendetwas Dummes. Diese Mentalität überträgt sich auf die Mannschaft.

      • Schon mal daran gedacht, was das Spiel bei der Ergebniswette für Quoten gebracht hat?
        Das Ergebnis hat auch niemandem richtig weh getan.
        Ein Schelm, wer böses dabei denkt?
        Na gut, solange nicht’s anderes bewiesen ist, könnt Ihr mich als Verschwörungstheoretiker bezeichnen. Adererseits, wo soviel Geld im Spiel ist, würde es mich direkt wundern, wenn alles mit rechten Dingen zugehen würde. Außerdem hatten wir sowas im Fußball schon einmal. An einem Schwedentor war der Schiedsrichter auch beteiligt.
        Das Gelaber der Spieler und auch des Trainers nach dem Spiel war jedenfalls sehr „vielsagend“:

      • Schon mal daran gedacht, was das Spiel bei der Ergebniswette für Quoten gebracht hat?

        Nicht nur gedacht, sondern sogar gelesen. Die Welt schreibt:

        7500 Euro hätte derjenige beim Wettanbieter Mybet für zehn Euro bekommen, der nach einer Stunde auf ein Unentschieden gesetzt hätte.

        Das ist ja nur ein Wettanbieter. Wenn man das clever macht, fällt es den Wettanbietern vielleicht nicht auf. Die arbeiten nicht alle zusammen.

        An Absicht habe ich bisher nicht gedacht. Deine Idee halte ich für interessant. Im Fußball traue ich fast jedem alles zu.

  3. Löw ist ein Schönwetter-Redner, kein Kämpfer. Wenn es eng wird, zieht er den Schwanz ein und macht irgendetwas Dummes. Diese Mentalität überträgt sich auf die Mannschaft
    Hoffentlich liegen Sie da richtig denn dann müssten wir nur einen loswerden,nämlich Löw
    Das ist aber nicht alles m.M. nach.Leute wie Schweinsteiger Lahm und auch Khedira die von sich behaupten Führungsspieler zu sein müssen in solchen Momenten da sein,dagegen kämpfen,sich anbieten und nicht Alibipässe spielen.Wenn’s nicht schön läuft dann muss man halt die Künstlerschuhe gegen Holzhackerschuhe auswechseln und am Platz fighten.

    • Ja ich denke es liegt vor allem an Löw. Khedira spielt bei Real Madrid sehr gut. Die sind letztes Jahr souverän Meister geworden, mit einem Punktrekord und gegen ein außerirdisches gutes Barcelona. Eine unglaubliche Leistung.

      Auch Schweinsteiger spielt bei den Bayern sehr dominant in Liga und CL. Im Finale war die Reise dann zu Ende, aber Schweinsteiger war auch in der Endphase der CL nicht mehr fit. Er konnte damals seine Sprunggelenksverletzung nicht auskurieren, sonst hätte er die Semifinals und das Finale verpasst.

      Aber es stimmt Lahm und Schweinsteiger tauchen zu oft ab. Dazu ist der Trainer da. Bei einem Trainer wie Mourinho tauchen die Spieler nicht so leicht ab. Der weiß genau wie man ein Team führt und antreibt. Löw weiß es nicht.

      • Also bleibt nur die Hoffnung wie bei vielen anderen Sachen ja auch.Vielleicht machen die Spieler etwas.Es wäre nicht das erste mal dass die Mannschaft auf bessere Ideen kommt als der Trainer.Aber ein Schwachpunkt bleibt und das ist die Abwehr.Lahm ist okay,Hummels kann noch ein Großer werden aber Badstuber? Auf keinen Fall Aussenbahn er ist zu lahm,das ist keine Meinung höchstens Innen mit Hummels.Wer weiß bis zur WM sind noch anderthalb Jahre.Da kann wieder ein neuer Stern am (Abwehr)Himmel erscheinen

      • Badstuber gefällt mir von allen deutschen IV am besten. Er hat nur wochenlang nicht mehr auf der Position gespielt. Die Philosophie von Heynckes kann ich oft nicht nachvollziehen. Aber er wird schon wissen, was er tut. Er ist schließlich schon lange und erfolgreich im Geschäft.

  4. Was bedeutet dieses IV? Soll das heißen von allen 4 Abwehrspielern? Oder ist das die Angewohnheit des Mediziners für Latein/römischische Zeichen?

      • Auch nicht schlecht! Ich dachte schon Sie werfen mit römischen Zahlen um sich 🙂
        Zur Badstuber-Innen ja,Aussen nicht und hoffentlich lässt ihn Heynckes dort bald wieder spielen.Da ist noch der Boateng.In einer Zeitung haben sie ihn so beschrieben-Er läuft los wie ein eine große Limo die in dritten Gang losfährt.Er ist auch zu langsam
        Die Bayern haben 13,5 millionen für ihn bezahlt was ich finde zu viel ist

  5. Pingback: Obama’s Geheimdienstreform: Befreundete Regierungschefs sollen nich gespäht werden | navarros moon surfer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s