Best Bohemian Rhapsody ever

„Robert, calm down“
– „I can’t“

Quelle: National Post

Advertisements

2 Gedanken zu „Best Bohemian Rhapsody ever

  1. Easy come easy go – will you let me go
    Bismillah! No – we will not let you go – let him go
    Bismillah! We will not let you go – let him go
    Bismillah! We will not let you go – let me go
    Will not let you go – let me go (never)
    Never let you go – let me go
    Never let me go – ooo
    No, no, no, no, no, no, no –
    Oh mama mia, mama mia, mama mia let me go

    • Es ist faszinierend, dass Wilkinson so texttreu bleibt. Ich bin mir auch nicht sicher, ob er „nur“ betrunken ist. Er wirkt sehr aufgeputscht. Da könnte auch Koffein, Koks, Acid, X, THC oder ähnliches im Spiel sein. Er ist ja relativ klar im Kopf, wenn man ihn anspricht. Er muss nur permanent sprechen, singen, trommeln. Kann einfach nicht aufhören.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s